Seedsman Blog

Autoflowering verglichen mit Photoperiod: Was ist für mich richtig?

Bei der Auswahl einer Cannabis-Sorte, hilft es, genau zu wissen, was Sie suchen. Es gibt viele Variablen, aber eine der wichtigsten ist, ob Ihre gewählte Sorte selbstblühend ist oder von der Lichtdauer abhängig ist. Aber was bedeutet das? Und wie entscheiden Sie, was für Sie richtig ist?

Nun, die Unterschiede sind wirklich ganz einfach. Selbstblühende Sorten wurden darauf gezüchtet, dass sie, nachdem eine Pflanze eine gewisse Zeit gewachsen ist, automatisch zu blühen beginnt. Ganz anders bei photoperiodischen (von der Lichtdauer abhängigen) Pflanzen, die sich auf Veränderungen in Lichtzyklen verlassen, um zu wissen, wann sie blühen sollen und die mehr oder weniger auf unbegrenzte Zeit im vegetativen Stadium des Wachstums bleiben, bis das Licht sich hinreichend ändert, was sie dazu bringt zu blühen – Typischerweise ein 12/12 Zyklus, d.h. 12 Stunden Licht an, 12 Stunden Licht aus.
Der andere Hauptunterschied, der bei der Entscheidung, welche dieser beiden Sorten für Sie richtig ist, berücksichtigt werden muss, ist die Größe der Pflanzen und die nachfolgenden Erträge. Während es nicht richtig wäre zu sagen, dass Autoflowering Stämme zwangsläufig kleiner als vom Licht abhängige sind, ist es sicherlich nicht immer so, also wenn Sie große Pflanzen züchten und so viele Knospen wie möglich zu ernten wollen, ist es in der Regel zu empfehlen, dass Sie sich für die traditionellen, von Licht abhängigen Sorten entscheiden.
In Zusammenhang damit steht die Zeit, die man braucht, um vom Samen zu einer brauchbaren Ernte zu kommen. Weil Autoflowering-Stämme früher zu blühen beginnen als ihre lichtdauerabhängigen Pendants, vergeht natürlich weniger Zeit bis zur Ernte und Sie werden auf das Endprodukt schneller in Händen haben. Aber nochmal, Sie werden sehr wahrscheinlich weniger vom endgültigen Produkt erhalten, so dass Sie bei der Entscheidung abwägen müssen was für Sie wichtiger ist – Geschwindigkeit oder Ertrag.

Es gibt weitere differenzierte Unterschiede, die zu berücksichtigen sind, wie die Tatsache, dass Autoflowering-Stämme typischerweise nicht geklont werden können, während das bei Photoperiod-Stämmen möglich ist. Das bedeutet, dass, wenn Sie sich entscheiden Autos zu züchten, müssen Sie jedesmal neue Samen kaufen , was manche Leute als Geldverschwendung erachten, wenn Photoperiod-Pflanzen immer wieder geklont werden können und immer wieder genetisch identische Pflanzen produzieren.

Wie bei den meisten Dingen, hängt Ihre Entscheidung, ob Sie Autoflowering oder Photoperiod-Sorten wählen, im Wesentlichen auf von Ihrer eigenen persönlichen Vorliebe ab. Wie in unserem vorherigen Guide – 5 Tipps für die Auswahl von Cannabis-Stämmen für Anfänger – erwähnt, werden Autos dank ihrer Geschwindigkeit und einfachen Pflege oft als guter Beginn für Zuchtanfänger gesehen und eine große Anzahl von erstmaligen Züchter wählen diese Möglichkeit, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Aber es gibt viele Autoflowering-Stämme da draußen, die auch für erfahrene Züchter sehr lohnend sein können, genauso wie es immer mehr verzeihende Photoperiod-Stämme gibt, die perfekt für Anfänger sind, die diese zusätzliche Wachstumszeit brauchen, um ihre unvermeidlichen Fehler zu machen.

In diesem Sinne haben wir diese hilfreiche Tabelle produziert, die Sie verwenden können, um die Vor- und Nachteile jeder Sorte abzuwägen, bevor Sie Ihre Wahl treffen. Wir haben Hunderte von Autoflowering und Photoperiod Stämme zur Verfügung, die jetzt bei Seedsman.com erhältlich sind.

TABLE AUTO PHOTO

This post is also available in: en fr it

Seedsman

With an international team of writers and over a decade of experience in the industry, Seedsman aim to bring you the very latest in Cannabis news from across the globe.

Newsletter abonnieren

Aktuellste Posts:

Kaufen Sie Hanfsamen